Der 3. Tag in Mombasa

Da ich gestern sehr früh eingeschlafen bin, bin ich logischerweise heute morgen auch sehr früh wach geworden. Nach 3 Stunden warten, bin ich dann runter zum Frühstücken gegangen. Sollte eigentlich um 7:30 losgehen, aber da fingen die gerade erst an das Buffet aufzubauen. Da ich aber eh net so der Frühstücksmensch bin, war es mir eigentlich auch egal, dass es keine Brötchen, Toast, Wurst, Marmelade oder ähnliches gab, was man so aus Deutschland gewohnt ist. Es gab viel Obst, Bratkartoffel, Bratwürstchen und Zeugs was ich net so wirklich definieren konnte. 🙂 Leider war auch der Kaffee nur ne Instand-Brühe… naja, egal.

Bin dann um 10 Uhr zum Pool. Weit und breit sonst niemand zu sehen und hatte den ganzen Pool somit für mich ganz alleine. Was eine herrliche Ruhe. 😉 Und, wie sollte es auch anders sein, is mir beim fotofieren, natürlich erst mal das Handy in den Pool gefallen. 😉

Im Pool 1 Im Pool 2 Im Pool 3

Hab dann mal 2 Stunden am Pool und ausser Schwimmen, Sonnen und Relaxen nix weiter gemacht. Bin dann ins Restaurant Sea Haven und hab lecker gegrillte Calamari mit Knoblauchsauce und Pommes gegessen.

Aussicht vom Sea Haven Restaurant Calamari mit Pommes 1 Calamari mit Pommes 2

Hier der Strand unterm Restaurant.

Restaurant Strand 1 Restaurant Strand 2 Restaurant Strand 3

Restaurant Strand 4 Restaurant Strand 5

Am Abend bin ich dann noch ins Restaurant hier im Hotel. So hab ich allerdings auch noch keine Spaghetti Bolognese gegessen. Hab da die Nudeln extra, Hackfleischsosse extra und ne Flasche Ketchup dazu bekommen. Parmesan war auch nirgends zu sehen. 🙁

Spaghetti Bolognese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Rechenaufgabe lösen *