Meine ersten Versuche mit Linux

Angefangen hat alles vor ca. einem Jahr mit Ubuntu. Damit kam ich aber irgendwie beim testen überhaupt nicht zurecht und hab dann nach etwa 4 Tagen Verzweiflung wieder das Windows XP drauf gebügelt.

Nachdem ich mir dann, was ja auch nicht anders zu erwarten war einen Virus mit XP eingefangen hatte, habe ich jetzt die letzten 4 Wochen jeweils ca. 1 Woche 3 Systeme getestet und bin bei Lubuntu hängen geblieben. Habe das das jetzt auf meinem 2. Rechner installiert da mir Windows 7 oder 8 einfach zu teuer ist und ich nicht einsehe, dass ich für ein Betriebssystem was bezahlen muss, wenn es doch so viele kostenlose gibt. Und mein 2. Rechner für Win 7 oder Win 8 außerdem auch zu alt ist.

Wie vor einem halben Jahr, hab ich es erst nochmal mit Ubuntu versucht. Was mir aber wie auch schon vorm halben Jahr nicht zusagte. Habe dann mal die Tante Google gefragt, welche kostenlose Betriebssysteme es zur Zeit gibt und mir 3 zum testen ausgesucht.

Dann hab ich erst mal Knoppix installiert. Knoppix sieht auf den 1. Blick auf der Oberfläche fast so aus wie Windows. Und mit ein paar Erweiterungen kann man es so verwandeln das man kaum noch ein Unterschied merkt. Den Unterschied den man allerdings am gravierendsten merkt: ES LÄUFT STABIL !! Stabil, schnell und flüssig. So wie Windows am Anfang auch… was aber stark nachlässt wenn man man mal ein paar Programme installiert hat.

Linux-Ubuntu

Der Dektop von Linux-Ubuntu

Ubuntu läuft meiner Meinung nach nicht ganz so schnell, und flüssig. Kann aber auch daran liegen, dass ich es nicht wirklich lange getestet habe. Weiterer Nachteil ist, dass sich die Fenster von Browsern wie Firefox, oder Email Programmen wie Thunderbird, nicht einzeln öffnen, bzw. nicht einzeln sichtbar sind. D.h. wenn du 10 Fenster vom Firefox auf machst, siehst du nur 1 in der Taskleiste und es ist sehr umständlich von einem zum anderen Fenster zu wechseln.

Linux-Lubuntu

Der Desktop von Linux-Lubuntu

Jetzt läuft bei mir Lubuntu. Lubuntu hat wie auch Knoppix sehr viel Ähnlichkeit mit Windows. Mit Startleiste, Taskleiste, Desktop und den Ordnern fühlt man sich auf dieser Oberfläche fast schon wieder wie zuhause. Lubuntu läuft auch wie Knoppix sehr stabil, schnell und ist gut zu bedienen.

Ein Vorteil bei bei den Systemen von Linux ist , dass man eigentlich noch keinen Virenscanner braucht, weil die Sicherheit innerhalb der Systeme ausreichend ist. Und, weil es fast noch keine Viren oder Trojaner für Linux gibt.

Der einzige Nachteil bei allen Systemen ist, dass sich Programme wie Firefox, Thunderbird, VLC-Mediaplayer, usw. zwar ganz einfach über das Software-Center soweit sie dort vorhanden sind, installieren lassen, aber andere Programme die dort nicht vorhanden sind, und man sie sich selber runter geladen hat, nur sehr umständlich installieren lassen. Aber wer sich ein wenig damit auseinander setzt, bekommt das auch nach ein paar Stunden oder Tagen hin.

Wenn ich mich jetzt ein wenig durch gearbeitet habe und alles so läuft wie ich es brauche, kommt Lubuntu auch auf meinen Hauptrechner. Und dann werde ich mich fragen, warum ich mir all die Jahre das „Windoof“ angetan habe.

Der Rechner auf dem ich das Lubuntu laufen habe ist ein 32 Bit System mit einem Dual Core, 2  x 1,6 GHz und 2 GB RAM. Der alte Rechner läuft fast besser als mein „neuer“ 3 Jahre alter i5 Laptop mit einem 64 Bit System und 4 GB RAM mit Windows 7.

Da mein PC jetzt so gut läuft, werde ich wohl darauf verzichten auch noch das Kubuntu zu testen, was aber wohl genauso aussehen und laufen sollte wie Knoppix und Lubuntu. Wenn ich in den nächsten Tagen mal ein wenig mehr Zeit habe, werde ich mir aus meinen ganzen uralten Ersatzteilen nochmal einen Rechner zusammenbauen und da dann das Kubuntu auch noch testen.

Ich denke mal, noch so 2 – 3 Jahre, dann wird die Zeit von Windows und Microsoft vorbei sein.

Fazit: Linux ist aber eher ein System das in 1. Linie zum Arbeiten und weniger zum Spielen geeignet ist. Wer sich ein wenig mit Linux, egal, mit welcher Version beschäftigt, bekommt ein sehr gutes, sicheres, kostenloses und vor allem, stabil laufendes Betriebssystem für seinen Rechner.

Ich werde in den nächsten Wochen immer mal wieder über meine Erfahrungen mit Linux schreiben. Auch werde ich ein paar Videos zu den Einstellungen und dem Installieren von Programmen, wo ich am Anfang Schwierigkeiten mit hatte, bei Youtube hochladen. Die Videos kannst Du dann auf meinem Youtube Kanal finden.

Das Bild von Ubuntu in diesem Beitrag ist von http://wiki.ubuntuusers.de/Galerie

Meine ersten Versuche mit Linux
4 (80%) 4 votes

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Rechenaufgabe lösen *