Eine Wurmkiste ganz einfach selbst gebaut

Eine Wurmkiste bzw. Wurmfarm oder auch Wurmkomposter genannt, für die Wohnung kann man ganz einfach und schnell selber bauen. Jetzt brauch ich die Bioabfälle nicht mehr ständig runter in die braune Tonne bringen, sondern kann sie direkt in der Küche, bzw. dort wo die Kiste steht entsorgen.

Ich hab mir im Baumarkt einfach 4 Eimer mit Deckel und 15 Liter Inhalt gekauft.

Wurmkiste 1 Wurmkiste 2 Wurmkiste 3

Bei dem 1. Eimer nur in den Deckel mit nem 2er Bohrer ein paar Löcher bohren, damit die Flüssigkeit, der sogenannte Wurmtee vom 2. Eimer abfließen kann. Update 24.08.2020: Sollte der Wurmtee nicht abfließen und auf dem Deckel stehen bleiben weil die Löcher zu klein sind, einfach mit nem 3er oder 4er Bohrer die Löcher vergößern. Dann allerdings ein Fliegengitter über die Löcher kleben, damit die Würmer nicht nach unten abhauen können und im Wurmtee ertrinken.

Beim 2. Eimer mit nem 6er Bohrer Löcher in den Boden bohren. Dann mit einem 2er oder 3er Bohrer Löcher in den Deckel bohren, damit die Würmer Luft bekommen.

Wurmkiste 4 Wurmkiste 5 Wurmkiste 6

Dann den 2. Eimer einfach auf den 1. Eimer mit Deckel stellen. Ein wenig Pappe, Zeitungen oder gebrauchte Kaffeefilter anfeuchten und auf den Boden legen, damit die Würmer nicht gleich nach unten abhauen und im Wurmtee ertrinken, falls die Löcher im unteren Deckel zu gross sein sollten.

Dann die Würmer rein, 2 Seiten Zeitungspapier drüber gelegt und angefeuchtet. Dann Kaffeesatz, Teebeutel, Kartoffelschalen, Gurkenschalen usw. als Futter oben drauf. Dann wieder einen Deckel mit Löcher, damit die Würmer nicht ersticken und das Futter nicht anfängt zu schimmeln. Es muss immer ein wenig Luft dran kommen.

Wurmkiste 7 Wurmkiste 8 Wurmkiste 9

Wenn der 2. Eimer dann so langsam zu voll wird, kann man den Deckel vom 2. Eimer entfernen und einfach einen 3. Eimer der die gleichen 6er Löcher hat wie der 2. Eimer in den 2. Eimer rein stellen und mit dem Deckel dann diesen Eimer wieder verschließen. Die Würmer wandern dann wenn sie im unteren 2. Eimer nix mehr zu fressen finden durch die Löcher in den oberen 3. Eimer, wo das nächste Futter bereit liegen sollte.

Wenn dann alle Würmer in dem oberen Eimer sind, kann man den den Humus aus dem 2. Eimer entnehmen, bzw. ernten und hat einen wunderbaren Biodünger aus eigener Herstellung. Auch der Wurmtee im untersten Eimer ist ein super Biodünger für alle Pflanzen. Den 2. Eimer kann man dann wieder in den 3. Eimer stellen sobald auch dieser wieder voll ist, usw..

Wer allerdings keine Lust auf selber machen hat, der bekommt fertige Wurmkomposter oder Bausätze, Würmer und Zubehör natürlich auch bei Amazon.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Rechenaufgabe lösen *