Das Rezept für meine Rouladen

Hier mal das Rezept und die Zutaten für meine Rouladen und die Sosse. Das Rezept für diese Rouladen ist noch von meiner Omi.

Die Zutaten für die Rouladen:

  • 4 Rouladen a ca. 150 g
  • Olivenöl oder Butterschmalz
  • Zwiebeln ca. 300 g
  • Senf, Salz, Pfeffer, Paprika
  • Mehl
  • Gurken
  • Speck oder Bauchspeck

Die Zutaten für die Sosse:

  • ca. 3 – 4 Esslöffel Tomatenmark
  • ca. 300 – 400 ml Rotwein
  • 1 TL Zucker
  • Zwiebeln und Karotten
  • Mehl oder Haferflocken

Rouladen Zutaten Rouladen Salz Pfeffer Rouladen Senf

Die Rouladen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und dann mit Senf bestreichen. Dann die Gurken, den Speck und die klein geschnittenen Zwiebeln (Foto von den Zwiebeln hab ich vergessen zu machen) in die Rouladen einrollen und mit einem Zahnstocher oder einer Rouladennadel verschliessen. Wenn die Zwiebeln vorher leicht glasig angebraten werden, haben sie ein wenig mehr Geschmack, sind schön weich und lassen sich besser auf dem Fleisch verteilen.

Rouladen Gurken Speck Rouladen Gewickelt Rouladen Mehl

Dann schön im Mehl von allen Seiten einmehlen, n Schluck Olivenöl in die Pfanne und die Rouladen darin kräftig von allen Seiten anbraten. Wenn die Rouladen fertig angebraten sind, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller zwischenlagern.

Rouladen Anbraten Rouladen Angebraten Rouladen Teller

Für die Sosse dann noch n Schluck Olivenöl in die Pfanne und die Zwiebeln, Karotten und Zucker mit 3 – 4 Esslöffel Tomatenmark auch gut anrösten. Kann ruhig richtig schön dunkel werden. Zwischendurch immer mal mit Rotwein ablöschen. Wenn alles schön dunkel angebraten ist, die Rouladen wieder mit in die Pfanne und ca. 80 – 90 Minuten vor sich hin schmoren lassen. So alle 10 – 15 Minuten mal umrühren, die Rouladen drehen und guggen, ob noch genug Flüssigkeit vorhanden ist, damit da nix schwarz wird und ggf. immer mal noch n Schluck Wasser oder Rotwein dazu geben.

Rouladen Zwiebel Karotten Rouladen Pfanne Rouladen Sosse

Am Ende die Rouladen wieder aus der Pfanne nehmen und das Gemüse mit ein einem Pürierstab schön flüssig machen. Dann ein wenig Mehl oder Haferflocken dazu und kurz aufkochen bis die Sosse die gewünschte Konsistenz hat. Die Rouladen dann wieder rein, damit sie warm bleiben.

Dann die Rouladen mit Kartoffeln und Rotkraut auf den Teller und einfach geniessen 😉

Rouladen Fertig

Bewertung
(Visited 27 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte die Rechenaufgabe lösen *